Home » Deutsch » Geschichte » Früher

Die Moserkeusche

Unser Familienbetrieb steht auf den historischen Steinmauern der einstigen "Moserkeusche", deren Entstehung in die Gründerzeit des Benediktinerklosters St. Georgen vor rund 1000 Jahren fällt.

Die Familie Moser, Namensgeber für unseren heutigen Hof, war laut Aufzeichnungen des Klosters ab 1579 bis Ende des 18. Jahrhunderts im untertänigen Besitz des Anwesens. Durch die damals gelebte Grundherrschaft blieb der Grundherr (in diesem Fall das Nonnenkloster St. Georgen) aber Eigentümer. Erst im Jahr 1848 - nach der Aufhebung der Untertänigkeit - hielt die Familie Moser die Besitzurkunden in ihren Händen.

Seit dem Jahr 1918 ist unsere Familie Schumi mit dem Anwesen verbunden.